Standard des Irish Soft Coated Wheaten Terrier


Teilauszug aus dem FCI - Standart:

Allgemeine Erscheinung:

Ein harter, aktiver Hund mit kurzer Lendenpartie, der gut gebaut ist und den Eindruck von Kraft vermittelt, weder zu hochläufig noch zu tief am Boden stehend.


Charakteristische Merkmale:
Aktiv, unerschrocken, robust, mit beträchtlichem Selbstvertrauen ausgestattet und einem Auftreten, das Raubzeugschärfe erkennen lässt.

Grösse
Rüden 46 bis 48 cm
Hündinnen etwas weniger.

Gewicht
Rüden 15,75 bis 18 kg
Hündinnen entsprechend weniger.

Kopf
Insgesamt kräftig, aber nicht zu grob. Lang, in gutem Verhältnis zum Körper. Die Farbe des Kopfhaares entspricht der des Körpers.

Oberkopf
Schädel: Flach und glatt zwischen den Ohren, nicht zu breit.
Stop: Ausgeprägt.

Gesichtsschädel:
Nase : Schwarz, gut ausgebildet.
Fang: Vorgesicht nicht länger als der Schädel.


Augen
Dunkel, dunkelhaselnussbraun, nicht zu gross, nicht vorstehend, gut plaziert.

Ohren
Klein bis mittelgross, nach vorn fallend getragen, wobei die obere Kante mit dem Schädel eine Linie bildet. Eine dunkle Schattierung des Haares direkt auf der Ohrfläche ist erlaubt und wird oft von heller gefärbtem Deckhaar überlagert. Rosen- oder Flatterohren sind fehlerhaft.


Zähne
Kräftig, zum Zupacken geeignet. Zähne gross, regelmässig, Scheren- oder Zangengebiss, weder vor- noch rückbeissend.


Körper
Kompakt, nicht zu lang.
Rückenlinie eben.
Lendenpartie kurz und kräftig.


Brust
Tief, gut aufgerippt.

Rute
Gut angesetzt nicht zu dick, hoch getragen.Kupiert auf 1/3 der Gesamtlänge oder hinter dem 6. Rutenwirbel ( in Deutschland seit dem 1.6.1998 Kupierverbot ).


Gliedmaßen:
Vorderhand: Vorderläufe aus jeder Blickrichtung vollkommen gerade; gute Knochenstärke und Muskuslatur.
Gut entwickelt mit kräftigen Muskeln.
Oberschenkel: Kräftig, muskulös
Kniegelenke : gewinkelt
Sprunggelenke: Tiefstehend, weder nach innen, noch nach aussen gedreht. Afterkrallen müssen an den Hinterläufen entfernt werden.Pfoten: Klein, nicht gespreizt. Krallen vorzugsweise schwarz, abweichende Farben sind jedoch erlaubt.

Gangwerk:
Geradlinige Fortbewegung vorn und hinten, beim Weggehen und kommen. Ellenbogen eng anliegend. Von allen Seiten gesehen ist die Bewegung frei, mühelos und harmonisch.

Haarkleid
Fühlt sich in der Textur weich und seidig an, nicht harsch. Junge Hunde sind von dieser Forderung ausgeschlossen. Trimmen ist erlaubt.

Farbe
Jede Schattierung von heller Weizenfarbe bis hin zu rotgoldener Färbung.




Impressum | Datenschutz | Cookie Policy
Alle Bilder und Beiträge sind urheberrechtlich geschützt und ihre Verwendung bedarf der Zustimmung des Homepagebetreibers !! Sylvia Sälzer Güsterer Weg 5 21514 Roseburg Tel.: 04158/8909222 Email: saelzi1(at)yahoo.de